<- Zurück

Groove me, Amadeus! MozART trifft KlezART

Plätze reservieren Di, 8.5. 20:00 Uhr

Groove me, Amadeus! MozART trifft KlezART

Helmut Eisel – clar
Silvio Schneider – git, sounds
Conny Sommer – perc

 

Groove me, Amadeus!
MozART trifft KlezART
Der international renommierte Klarinettenvirtuose Helmut Eisel hat sich seit Jahren seinen individuellen Zugang zu Wolfgang Amadeus Mozart erobert. Von der Klezmermusik herkommend, immer wieder aber auch zwischen Klassik und Swing unterwegs, hat er mit einer ganz persönlichen Interpretation des Mozart-Klarinettenkonzertes bereits gründlich für Überraschung und Begeisterung gesorgt und einen völlig neuen Zugang zu diesem scheinbar so bekannten Stück geschaffen.
Silvio Schneider an der Gitarre und Conny Sommer an den Percussions komplettieren die Klarinette zum Trio. Beide kennen sich seit Jahren vor allem aus der Acoustic- und Latin-Szene, sind erfahrene Live- und Studio-Musiker und geben mit ihrer sehr eigenen Spielweise dem Spagat zwischen Klassik, Klezmer, Jazz und Latin-Grooves den rhythmischen Halt.
Mozart trifft Swing und Klezmer – Champagner für die Ohren!

 

Helmut Eisel (clar):
„Viele unserer großen Komponisten hinterlassen einen abgeschlossenen musikalischen Kosmos. Bei Mozart empfinde ich das ganz anders: in seiner unglaublichen Genialität spricht er mit mir – er zeigt mir Wege, die ich weitergehen möchte, vermittelt mir den Zugang zur großen, universalen Musik. Ein echter Klezmer eben!“

 

Silvio Schneider (git):
„Mozart ist und bleibt ein Genie! Sich mit dieser Musik zu beschäftigen, ist ein großes Geschenk für mich. Und ich denke, dass wir mit unserer respektvollen, aber modernen und unkonventionellen Herangehensweise an das Mozartsche Schaffen eine große Chance schaffen können, auch jüngeres Publikum für diese Musik zu begeistern.“

 

 

 

 

 

Conny Sommer (perc):
„Unbestritten ist Mozart einer der größten Popstars seiner Zeit. Ich freue mich auf die spannende Aufgabe, sein Werk aus dem Blickwinkel der heutigen Zeit zu kommentieren.“

 

 

 

 

Franz Streuber (Intendant Sächs. Mozartfest):
„Mozart und Mozarts Wirkung immer wieder neu zu lesen ist unser Zugang zu Mozarts Spirit.
Die spontane Kreativität von Inspiration und Improvisation im Jazz oder Folkloregenre knüpft an der Vitalität, dem Einfallsreichtum, der verrückten Lust an der Entdeckung und dem Ausprobieren von Neuem und im besten Fall genialer Erlebnisse und Ergebnisse, von denen uns die Auseinandersetzung mit Mozart und das Überlieferte von Mozart reich beschenkt. Darauf freuen wir uns mit diesem Projekt!“

 

 

PRESSE:
„Helmut Eisels unverwechselbare Mozart-Interpretation zieht durch die Mischung aus Bekanntem und Überraschendem in ihren Bann. Denn der Klarinettist lässt den Hörer auf verblüffend neue Weise in Mozarts Musik eintauchen, lässt in improvisatorisch frei gestalteten Passagen mozartsche Lebensfreude und musikalische Tiefgründigkeit im vitalen Dialog mit Stilelementen aus Klezmer und Jazz kommunizieren.“
„Faszinierend dabei ist, wie ungezwungen die Welten des Klezmer und der Klassik miteinander verbunden werden…“
„Da schmaucht sein Instrument, schluchzt, kichert und gackert, meckert und mosert, nähert sich
der Mozart‘schen Musik. Es ist so, als ginge Mozart ein bisschen fremd.“
Erleben Sie mit „Groove me, Amadeus!“ ein Programm, das für das Sächsische Mozartfest 2018 produziert wurde, eine einzigartige, moderne Symbiose verschiedener Musikstile, vorgetragen mit viel frischem Wind, wie sie Wolfgang Amadeus Mozart heute garantiert selber spielen würde: Mit viel Groove!

MUSIKER:
Helmut Eisel – clar
Silvio Schneider – git, sounds
Conny Sommer – perc
www.helmut-eisel.de
www.silvio-schneider.de
www.conny-cajon.de
Produktion: Sächsisches Mozartfest
Premiere: Mai 2018


Konzertkalender

Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031