<- Zurück

Haiou Zhang präsentiert Eldbjørg Hemsing

Plätze reservieren Do, 3.10. 20:00 Uhr

Haiou Zhang präsentiert Eldbjørg Hemsing

Onute Grazinyte, Klavier

Programm:
Bach Präludium und Fuge cis-Moll, WTK 1
Beethoven Sonate Op. 26, As-dur
Čiurlionis Präludium h-moll; H-dur
Chopin Ballade Op. 26, Nr. 1, g-moll
Čiurlionis ‚das Meer‘, drei Miniaturen
Tchaikowsky Dumka
Rachmaninow Präludium Op. 32, Nr. 2, G-dur
Raats Toccata
Prokofiev Sonate Op. 28, Nr. 3, a-moll

Biographie:
Onutė Gražinytė
was born to a family of musicians in 1996 in Vilnius, Lithuania. At the age of five she started studying piano under her mother. At the age of six she entered the National M.K. Čiurlionis School of Art and was an active participant of cultural life there. In 2015, she was the music composer and stage director of the New Year Eve opera at the school – a longstanding tradition carried on by the to be graduates.
Since 2015, O. Gražinytė has studied piano under the tutelage of Roland Krüger at the Hanover University of Music, Drama and Media. She is a scholarship student of Yehudi Menuhin Foundation “Live Music Now” Hannover.
She took part in master classes led by Matti Raekallio, Ewa Kupiec, Andrei Gavrilov, Stephen Kovacevich, Ronald Brautigam, Mūza Rubackytė, Nina Seriogina, Maurizio Moretti etc.

  1. Gražinytė is a laureate of 10 national and international competitions: was awarded a diploma and a special prize for the best performance of a 20th c. work at the 4th International Young Performers Competition in Głubczyce (Poland, 2007), a prize at the Leonas Povilaitis Young Performers Competition (2008), a prize at the J.S Bach National Competition in Vilnius (2009), a laureate diploma and a special prize for the best performance of B.Dvarionas’ work at the 17th Balys Dvarionas Piano and String Instrument Competition in Vilnius (2012), the first prize at the 4th Rosario Marciano International Piano Competition in Vienna (2012), the first prize and a special prize from a jury member Marian Sobula in the EMCY Peter Toperczer International Piano Competition in Slovakia, etc.

As a soloist O. Gražinytė has appeared with the Lithuanian State Symphony Orchestra, the National M.K. Čiurlionis School of Art Orchestra, Klaipėda Chamber Orchestra, Kaunas Symphony Orchestra, Alicante University Philharmonic Orchestra, Salzburg Mozarteum Orchestra and National Orchestra of Lyon.
She is also an ardent chamber music lover, enjoys playing duos with violin or cello.
In 2017, O. Gražinytė has collaborated with Musik21 Niedersachsen contemporary music ensemble at the Cologne Philharmonic Hall where she performed a harpsichord part.
She gave recitals in Lithuania, Switzerland, Italy, Austria, Germany, Estonia, the Netherlands, Poland, France and Denmark.
In 2015, the President of the Republic of Lithuania acknowledged O. Gražinytė for her musical achievements in national and international competitions.
In 2018 the young pianist had performed in renowned concert halls, such as Warsaw Philharmonie as well as Berlin Konzerthaus.
In the same year Onute became a winner of “Haiou Zhang Piano Award 2018”.

Biographie:
Onute Grazinyte wurde 1996 in Vilnius (Litauen) in eine Musiker-Familie hineingeboren. Sie begann im Alter von 5 Jahren mit Klavierunterricht bei ihrer Mutter. Ein Jahr später fing sie ihr Studium an der M. K. Ciurlionis Kunstschule an. Im Jahr 2015 komponierte Onute die Musik und führte Regie bei der Opernproduktion der Abiturienten.
Seit Herbst 2015 studiert sie Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Roland Krüger. Gleich zu Anfang des Studiums wurde sie Stipendiatin der Yehudi Menuhin Stiftung ‘Live Music Now’ Hannover.
Onute nahm an Meisterkursen mit Matti Raekallio, Ewa Kupiec, Andrei Gavrilov, Stephen Kovacevich, Ronald Brautigam, Muza Rubackyte, Nina Seriogina, Maurizio Moretti teil.
Zu den erworbenen Preisen gehören der Sonderpreis des J. S. Bach Wettbewerbs in Litauen, Diplom und Sonderpreis für die beste Aufführung eines Werkes des 20. Jahrhunderts, der 1. Preis des 4. Internationalen Rosario Marciano Wettbewerbs Österreich, der 2. Preis sowie 1 Sonderpreis und der Publikumspreis beim Kammermusikwettbewerb ‘Frühlingssonate’, der 1. Preis und der Sonderpreis des Jury-Mitglieds Marian Sobula beim Internationalen Peter Toperczer Klavierwettbewerb der EMCY in der Slowakei.
Onute Grazinyte spielte als Solistin in Ihrer Heimat sowie in der Schweiz, Italien, Österreich, Deutschland, Estland, den Niederlanden, Polen und Dänemark.
Sie konzertierte mit dem Kammerorchester Klaipeda, dem Staatlichen Symphonieorchester Litauen, dem Orchester der M. K. Ciurlionis Kunstschule, dem Symphonieorchester Kaunas, dem Philharmonischen Orchester der Universität Alicante und dem Mozarteumsorchester Salzburg.
Daneben ist sie kammermusikalisch sehr aktiv, insbesondere in Duoformationen mit Violine oder Cello. 2017 spielte Onut? Cembalo mit dem Neue Musik Ensemble (Musik21 Niedersachsen) in der Kölner Philharmonie.
2015 bekam sie eine Würdigung durch die Präsidentin der Litauischen Republik für ihre musikalischen Aktivitäten sowie für besondere Leistungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

Im Rahmen des International Music Festival (IMf) Buxtehude, Altes Land und Harburg wird die Pianistin Onutė Gražinytė aus der Klasse von Prof. Roland Krüger mit dem „Haiou Zhang Piano Award 2018“ ausgezeichnet. Der mit 1.500 Euro dotierte Preis beinhaltet mehrere Konzertengagements, u. a. die Aufführung von Mozarts Klavierkonzert KV 414 A-Dur mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der Leitung von Vahan Mardirossian und einen Rezital beim IMf 2019, sowie professionelle Künstlerbetreuung und -entwicklung.

 

http://www.haiou-zhang.com/