<- Zurück

A Glezele Vayn

Ausgebucht Sa, 3.2. 20:00 Uhr

leider ausgebucht!!!

A Glezele Vayn

Achim Rinderle, Szilvia Csaranko, Johannes Keller, Jacobus Thiele mit
Klarinette, Akkordeon, Kontrabass, Perkussion, Gesang, Urwaldflöte,
Maultrommel, Löffel …

 

Musikalischer Entdeckergeist, schräger Humor und unverwüstliche Spiel­freude vereinen sich mit ungarischer Schärfe, jiddischer Melancholie und Allgäuer Bergkäs. Die Musik stammt aus den Ländern des Balkans, den jiddischen Schtetln Osteuropas und den Alpen.
Großtonjäger Brezl Moishele verzaubert ein tiefes D, ein Bauernhof bekommt Gesangs­unterricht und das Publikum wird über die Donau zum schwarzen Meer ver­schifft. Mitunter wird sogar ausgelassen gesungen und auch mal was selbst gedichtet.
Eine vergnügliche Mischung aus Tradition und Eigenwille macht den besonderen Reiz von A Glezele Vayn aus. Da werden nicht nur Töne verzaubert, sondern auch Zuhörer. Und Löffel sind nicht nur zum essen da.

A Glezele Vayn präsentiert uns diesmal Ihre brandneue CD „federveys“: „Ganz weiß, ganz ruhig, ganz anders – so richtig zum zurücklehnen und träumen… Zauberhafte Melodien aus Armenien, Moldawien, Mazedonien, Bulgarien, Ungarn und Georgien, aber auch ausgewählte musikalische Perlen aus dem Alpenraum und herzzerreißende jiddische Melodien und chassidische Nigunim. Die schönsten Klezmer-Balkan-Alpen-Balladen, die wir nur finden konnten, haben wir für euch auf dieser CD verewigt.“

 www.glezele.de